1910: Die Gründung der FF Wasching

1910: Die Gründung der FF Wasching

Im Nedischen Gasthaus in Saldenau haben sich am 15.12.1910 26 Mann versammelt; zwecks Gründung einer Feuerwehr in der Gemeinde Wasching. Die Orte Wasching, Wolfersreut, Bucheck Hundswinkel, Eppenberg, Haag, Adelsberg, Hötzelsberg, Saldenau und Kapfham waren alle bei der Feuerwehr Wasching.
Bei der 1. Wahl des Führungspersonals sind folgende Personen gewählt worden:

  • 1. Kommandant Herr Xaver Ned, Gastwirt aus Saldenau
  • 1. Vorstand Herr Josef Piser Bauer und Bürgermeister aus Hötzelsberg
  • Schriftführer Herr Peter Pichler Häusler aus Haag
  • Adjutant Herr Anton Hobelsberger Bauer aus Saldenau
  • Vereinsdiener Herr Georg Riedl Häusler aus Haag

Bei der ersten Generalversammlung, die im Gasthaus Ned am 31.12.1910 stattfand, wurde Folgendes beschlossen:

  • Jahresbeitrag für das 1. Quartal 0,45 Mark und für die übrigen Quartale 0,30 Mark
  • Zum Spritzenzug meldeten sich 17 Mann; zum Steigerzug 9 Mann.
  • Als weitere Führungspersonen wurden gewählt:
    • Steigerzugführer:           Hr. Philipp Schwarz         Häusler und Zimmerer aus Saldenau
    • Spritzenzugführer          Hr. Hohann Melch           Häusler aus Saldenau
    • Signalist                           Hr. Johann Reichhard    Bauer aus Saldenau
  • Gurte und Ausrüstungsgegenstände wurden bei Hr. Hartl in Freyung bestellt.

Im Jarh 1912 fand im Krottenthalerischen Gasthaus in Kapfham der erste Vereinsball statt

Bei der zweiten Generalversammlung am 31.12.1912 wurden Neuwahlen durchgeführt:

Kommandant Herr Xaver Ned Gastwirt aus Saldenau
Vorstand:  Herr Josef Piser Bauer und Bürgermeister aus Hötzelsberg

Neu hinzugewählt wurde Kassier und Zeugmeister Hr. Friedl.
Der Kassenbestand betrug 81 Mark.

Bei der Vorstandschaftssitzug am 27.Juli 1924 in Nedischen Gasthaus wurde über die Anschaffung einer Vereinsfahne gesprochen. Der Preis für die Fahne betrug 350 Mark und Hr. Xaver Ned erklärte sich bereit, der Feuerwehr 100 Mark zu spenden, wenn die Fahnenweihe in Saldenau stattfindet. Aus jedoch unbekannten Gründen wurde die Fahnenweihe in Hohenau abgehalten.

Im Reimayerischen Gasthaus in Kapfham hielt die FF Wasching am 11.01.1925 eine Christbaumversteigerung mit Konzert ab. Dem Verein blieben 32 Mark übrig.

Am 08.03.1925 wurde bei Hr. Anton Linnert, Kunststickerei in München, die Vereinsfahne zum Preis von 340 Mark bestellt. Dazu kamen außerdem 4 Stück Schärpen und 400 Festabzeichen. Als Anzahlung wurden 140 Mark vereinbart, die der Kassier Hr. Josef Greiner zwei Tage später abschickte. Der Restbetrag in Höhe von 300 Mark war zahlbar, wenn die Feuerwehr die Fahne erhalten hatte.

Stolz präsentiert von FF Hohenau-Saldenau

Nach oben ↑ | Datenschutz | Impressum